Schimmel vorbeugen mit dem Anti-Schimmel-Zusatz

Wer seine Wohnung renoviert, macht sich meistens wenig Gedanken über Schimmel. Dabei ist dies der beste Moment um Schimmelbildung vorzubeugen. Denn wenn Sie die Wände sowieso streichen möchten, können Sie Ihre Wände einfach vor Schimmelbefall schützen – und müssen das nicht nachträglich machen. Wie sie genau beim Sanieren mit Schimmelfarbe zukünftige Problemen vermeiden können, erfahren Sie hier.

Was kann Schimmelfarbe leisten?

Vorsicht ist besser als Nachsicht. Das gilt auch für Schimmel. Deshalb ist die Sanierung der neuen Wohnung auch der ideale Zeitpunkt Schimmel vorzubeugen. Mit Schimmelfarbe bzw. Schimmelzusatz haben Sie eine gute Möglichkeit zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen – also die Wand zu streichen und Schimmelbefall vorzubeugen. Allerdings sollten Sie immer eine Sache im Auge behalten. Es gibt zwar verschiedene wirksame Schimmelfarben und -zusätze auf dem deutschen Markt. Aber Sie sollten sich darüber im Klaren sein, dass Schimmelfarbe und -zusätze ein Mittel der Schimmelvorbeugung sind und nicht der Entfernung dienen. Das heißt im Klartext: Mit Schimmelfarbe können Sie die Ursache von Schimmel nicht beseitigen. Wenn Sie also Schimmelfarbe an einer befallenen Wand einsetzen möchten, muss der Schimmel vorher beseitigt werden. Auch die Faktoren, die zum Befall geführt haben, müssen entfernt werden. Haben Sie Schimmelbefall in Ihrer Wohnung, der auf bauliche Schäden oder eine schlechte Außenisolierung zurückzuführen ist, hilft der Einsatz von Schimmelfarbe nicht. Das bedeutet auch, dass Sie mit Schimmelfarbe nicht einfach über Schimmel streichen sollten, da so der Schimmel mit Sicherheit wiederkommt. 

Schimmelzusatz in der Farbe als Vorbeugung.

Dennoch ist Schimmelfarbe eine wirksame Möglichkeit das Schimmelrisiko zu minimieren, dass z.B. durch falsche Belüftung und Feuchtigkeit im Raum entstehen kann – also nicht von baulichen Mängeln herrührt. Ein effektives Produkt ist der MELLERUD Anti Schimmel Zusatz. Er ist pilzhemmend und kann für Dispersionsfarbe und Tapetenleim genauso wie mit Wasser verdünnte Renovierungsmaterialien eingesetzt werden. Möchten Sie den Zusatz mit Ihrer Farbe einsetzen, ist es wichtig, dass Sie die Dosierungsangabe genau einhalten. Testen Sie am besten vorher die Kombination aus Farbe und Zusatz mit einer kleineren Mischung. Auch sollten Sie darauf achten, die Konsistenz der Farbe durch die Zugabe des MELLERUD Anti Schimmel Zusatz nicht zu verändern. Das gleiche gilt für Tapetenleim. Der MELLERUD Anti Schimmel Zusatz leistet aber nicht nur beim Streichen zuverlässige Dienste. Sollten Sie z.B. neu bauen oder Ausbesserungsarbeiten erledigen, können Sie es auch Putz und Mörtel beimischen und so Schimmel effektiv vorbeugen.

Fazit: Schimmelfarbe kann ein sinnvolles Mittel sein, um Schimmelbefall zu vermeiden. Dabei gilt aber immer, dass Schimmelfarbe Schimmel nur vorbeugen und ihn nicht beseitigen kann. Mit einem Anti Schimmel Zusatz sind die Einsatzgebiete vielseitiger als bei Schimmelfarbe. Der MELLERUD Anti Schimmel Zusatz z.B. kann auch Produkten zum mauern und verfugen beigemischt werden und schützt Sie so in verschiedenen Bereichen vor Schimmel.

Anti Schimmel Zusatz