Alles rund ums Auto

Was an kälteren Tagen eher mal aufgeschoben wurde, wird während der warmen Tage zur Pflicht – die Autoreinigung. Wer sein Auto putzen, die Felgen reinigen und einen unangenehmen Geruch aus dem Auto entfernen möchte, findet für jeden Bereich einen passenden Spezialreiniger. Welche wir empfehlen, worauf Sie beim Auto reinigen achten sollten und wieso eine regelmäßige Pflege auch den Werterhalt Ihres Autos positiv beeinflusst, erklären wir Ihnen hier.

Autoreinigung von außen – schnell und einfach

Ob Matschflecken, Streusalzreste oder Schmutz auf der Scheibe: Der Winter hat seine Spuren hinterlassen. Wenn Sie keine Waschanlage aufsuchen möchten, sondern Ihr Auto lieber von Hand reinigen, sollten Sie zunächst die Felgen putzen. Die Felgenreinigung können Sie mit einem Hochdruckreiniger vorbereiten und die Felgen damit vom gröbsten Schmutz befreien. Danach können Sie den MELLERUD Felgen Reiniger zur Hand nehmen. Dieser ist sowohl für Stahl- als auch Leichtmetallfelgen von Autos, Campingwagen, Wohnmobilen etc. geeignet. Sprühen Sie Ihre Felgen großzügig mit dem MELLERUD Felgen Reiniger ein und lassen Sie ihn einwirken. Achten Sie aber darauf, dass das Produkt nicht austrocknet. Verteilen Sie den aufgetragenen Reiniger mit einem Schwamm auf der gesamten Felge. Der Schmutz färbt sich nach und nach lila. Danach können Sie die Überreste mit dem Hochdruckreiniger abspritzen und die Felgen gegebenenfalls mit einem Schwamm nachbehandeln. Fertig ist die Felgenreinigung! Jetzt sollten Sie mit dem Rest der Autoreinigung von außen beginnen. Um das Auto vom Schmutz zu befreien können Sie ebenfalls den Hochdruckreiniger einsetzen. Fügen Sie diesem vor der Autoreinigung den MELLERUD Hochdruckreiniger Zusatz hinzu. Dieser sorgt dafür, dass auch Ablagerungen, Schmutz, Salz oder Fett von Ihrem Auto verschwinden – und steigert das Schmutzlösevermögen und erleichtert die Unterhaltsreinigung Ihres Autos. Je nach Hochdruckreiniger-Modell müssen Sie das Produkt in den Tank füllen bzw. den dafür vorhergesehenen Schlauch in die Flasche stecken. Die Dosierung selbst hängt von dem Verschmutzungsgrad ab. Mit dem MELLERUD Hochdruckreiniger Zusatz können Sie jetzt schaumarm mit Ihrem Hochdruckreiniger Ihr gesamtes Auto sorgfältig abspritzen. Fangen Sie dabei beim Dach an und spülen Sie den Schmutz von oben nach unten ab. Gegebenenfalls können Sie nach dem Trocknen noch einzelne Schmutzstellen mit einem Microfasertuch nacharbeiten.

Auto putzen im Innenbereich – Autoscheiben reinigen nicht vergessen!

Nun ist das Autoscheiben putzen an der Reihe. Dafür ist das MELLERUD Glas Reiniger Konzentrat die richtige Wahl – egal, ob Sie Ihre Autoscheiben innen reinigen oder von außen putzen möchten. Dafür geben Sie die richtige Menge des Konzentrats einfach in einen Eimer warmen Wasser und vermengen das Ganze. Jetzt können Sie mit der Flüssigkeit und einem Schwamm am besten in kreisförmigen Bewegungen Ihre Scheibe putzen und das Ganze am Ende mit einem Abzieher oder Fenstertuch trockenwischen. Bei starken Verschmutzungen sollten Sie mehrfach das Wasser wechseln. Jetzt ist das Innere Ihres Autos an der Reihe. Die Autoscheiben innen reinigen Sie genauso wie außen, auch wenn Sie hier etwas vorsichtiger wegen des Wassers agieren sollten. Den kompletten Innenbereich Ihres Autos sollten Sie jetzt zunächst von losem Schmutz befreien und aussaugen. Entfernen Sie dazu vorher Dinge die sich in Ihrem Auto befinden wie bspw. alte Verpackungen oder Getränkeflaschen. Nehmen Sie jetzt die Fußmatten aus dem Auto und saugen Sie diese ab. Gerade im Fußbereich sammelt sich vermehrt Dreck. Saugen Sie auch diesen aus und schauen Sie auch in den Ablagen der Seitentüren nach. Jetzt können Sie mit der Reinigung des Armaturenbretts, des Lenkrads und der Verkleidung beginnen. Hierfür eignet sich der MELLERUD Kunststoff Reiniger. Diesen können Sie je nach Verschmutzungsgrad verdünnt oder pur mit einem Schwamm oder Lappen auftragen und danach mit klarem Wasser nachwischen. Er beseitigt Schmutz, fettige Ablagerung und Nikotin. Ein Antistatikum verringert zusätzlich die Wiederanschmutzung. Jetzt sind Sie fast fertig. Bei Flecken auf den Sitzen können Sie mit dem MELLERUD Polster Reiniger nacharbeiten. Dieser pflegt schonend die Stoffoberflächen in Ihrem Auto.

Unangenehmen Geruch aus Auto entfernen – so leicht geht´s

Nachdem Sie die Nikotinablagerungen durch feuchtes Wischen mit dem Kunststoff Reiniger von den Oberflächen entfernt haben, können Sie auch den Geruch noch verringern – mit dem MELLERUD Geruchs Entferner. Dieser wirkt mild und ist unbedenklich für Menschen, Tiere und Pflanzen. Er hilft auch bei anderen Gerüchen wie z. B. bei hartnäckigen Essensgerüchen. Wenn Sie im Auto rauchen setzt sich zwangsläufig der Nikotingeruch auch in den Polstern fest. Lokalisieren Sie einfach die Geruchsquelle und sprühen Sie den Geruchsentferner je nach Stärke des Geruchs mehrfach in diese Richtung. Fertig!

Fazit: Für die Autoreinigung gibt es viele Reiniger. MELLERUD bietet Ihnen dabei für jeden Einsatzweck das passende Spezialprodukt. Generell sollten Sie, wenn Sie Ihr Auto putzen bzw. Ihr Auto reinigen, die richtige Reihenfolge einhalten und schonend vorgehen, um auch den Lack nicht zu gefährden. Eine wiederkehrende Reinigung sorgt nicht nur für ein gepflegt aussehendes Auto, sondern erhält auch dessen Wert. Denn Sauberkeit, ein guter Zustand des Lacks und ein angenehmer Geruch helfen auch beim Wiederverkauf einen höheren Preis zu erzielen.

Felgen Reiniger

Hochdruckreiniger Zusatz (Konzentrat)

Glas Reiniger Konzentrat

Kunststoff Reiniger

Polster Reiniger

Geruchs Entferner