Glossar zum Thema Schimmel

In unserem Schimmel Glossar erfahren Sie das wichtigste zum Thema Schimmel – kurz und übersichtlich zusammengefasst. Viele der Erklärungen führen Sie auch zu weiteren Expertentipps zum Thema Schimmel, mit denen Sie sich detailliert, auf Ihr Problem zugeschnitten informieren können. Dort bekommen Sie auch Tipps und Empfehlungen rund um unser wirksames Schimmel Sortiment, zur Erkennung, Vorbeugung und Beseitigung von Schimmel.

A

Aktivsauerstoff

Aktivsauerstoff, oder genauer Wasserstoffperoxid, ist eine chlorfreie Alternative für die Schimmelentfernung und wird auch bei der Wasseraufbereitung verwendet.

Auto

Für Schimmel im Auto ist der MELLERUD Schimmel Entferner die richtige Wahl. Er entfernt schonend den Schimmel und dunkle Flecken. Ergebnisse erhalten Sie schon nach einer Stunde Einwirkzeit.

B

Bakterien

Neue Erkenntnisse in den letzten Jahren zeigen, dass bei Feuchteschäden nicht nur Schimmelpilze, sondern oft auch Bakterien und Hefen gleichzeitig auftreten. Das erhöht die Gefahr gesundheitlicher Beeinträchtigungen.

Bekämpfung

Um Schimmel wirksam zu bekämpfen, gibt es verschiedene Produkte. Der MELLERUD Schimmel Entferner wird vor allem in Wohnbereichen eingesetzt. Der chlorhaltige MELLERUD Schimmel Vernichter wirkt stark gegen Schimmelbefall im Bad. Allerdings ist die Vorbeugung genauso wichtig wie die Schimmelbeseitigung. Wenn Sie den Schimmel also entfernt haben, sollten Sie auch Maßnahmen zur Vorbeugung treffen (bessere Belüftung, Umstellung der Möbel etc.) Nur so ist der Kampf gegen den Schimmel auch nachhaltig erfolgreich.

C

Checkliste

Auf unserer Checkliste finden Sie in aller Kürze Tipps und Tricks für eine schimmelfreie Wohnung.

Chlorhaltig

Einige Schimmelvernichter enthalten Chlor. Diese wirken besonders stark gegen den Schimmel mit einem zusätzlichen Bleicheffekt. Als starkes Oxidationsmittel werden nicht nur die Pilze, sondern auch deren Sporen abgetötet und somit eine gründliche Desinfektion erreicht. Chlorhaltige Produkte sind besonders für die Schimmelbekämpfung im Bad geeignet.

D

Dosierung

Die richtige Dosierung unserer Produkte finden Sie auf dem Etikett der Flasche. Sie sollten genau eingehalten werden, um eine effektive Schimmelbekämpfung zu gewährleisten.

Dusche

Das Bad im Allgemeinen und die Dusche im Besonderen ist ein Ort, an dem sich Schimmel wohlfühlt. Denn hier findet er die perfekten Bedingungen aus hoher Luftfeuchtigkeit, geeigneter Temperatur und ausreichendem Nährstoffangebot. Deshalb sollten Sie Ihr Bad direkt nach dem Duschen lüften und am besten Ihre Duschkabine oder Ihren Duschvorhang mit einem trockenen Tuch abwischen. Welche Maßnahmen Sie noch vornehmen können, um Ihr Bad schimmelfrei zu halten, erfahren Sie hier.

E

Einwirkzeit

Bitte beachten Sie bei jedem unserer Produkte die richtige Einwirkzeit. In manchen Fällen kann die Einwirkzeit verlängert werden, um die Wirkung zu intensivieren. Bei einigen Produkten muss die Einwirkzeit exakt eingehalten werden. Für weitere Informationen können Sie sich gerne an unser Forum wenden.

Essig

Wird in vielen Haushaltstipps als die Allzweckwaffe angepriesen. Wir raten davon ab:
Denn viele Baustoffe und besonders Kalk bewirken eine Neutralisation des Essigs. Mit dem Essig gelangen so organische Nährstoffe auf das Material, die das Pilzwachstum sogar fördern können.

F

Feuchte Wände

Feuchte Wände ziehen oft Schimmel nach sich. Sie können von einer beschädigten Außenwand oder falschem Lüftungsverhalten herrühren. Auch das Wäschetrocknen in der Wohnung oder das Aufstellen eines Aquariums kann die Luftfeuchtigkeit steigern und so feuchte Wände begünstigen.

Flecken

Nicht alle Flecken sind direkt als Schimmel zu identifizieren. So gibt es Rost- oder Rußflecken, die für Schimmel gehalten werden können. Leider ist das auch oft umgekehrt der Fall und scheinbar harmlose Flecken werden erst spät als Schimmel erkannt. Für eine erste schnelle und kostengünstige Analyse empfehlen wir den MELLERUD Schimmelpilz Test

G

Geruch

In vielen Fällen ist ein Feuchteschaden oder ein Schimmelbefall nicht an sichtbaren Flecken zu erkennen, sondern an der Geruchsbelastung. Schimmel hat einen charakteristischen Geruch. Bekannt ist der typische modrige (spakige) Geruch, aber auch „Kartoffelkellergeruch“ kann ein Zeichen für Schimmel sein. Stellen Sie diesen in der eigenen Wohnung fest, gibt es verschiedene Methoden den Schimmelherd genauer zu lokalisieren. Achten Sie auch bei Wohnungsbesichtigungen auf diesen Geruch. Manche Vermieter versuchen den Geruch sogar mit Duftstäbchen oder ähnlichem zu überdecken. Mehr erfahren Sie hier.

Gesundheit

Sobald Sie den Verdacht haben, dass Ihr Zuhause von Schimmel befallen ist, sollten Sie umgehend handeln. Denn Schimmel ist nicht nur hygienisch und optisch ein Problem, sondern auch ein gesundheitliches Risiko. Achten Sie auf Symptome wie: Kopfschmerzen, Müdigkeit, verstopfte oder laufende Nase, Hautprobleme und Magen-Darm-Beschwerden. Diese werden oft mit Infekten in Verbindung gebracht, können aber auf einen Schimmelbefall hinweisen. Auch lebende oder abgestorbene Pilze und deren Sporen können Allergien hervorrufen. Bei immungeschwächten Personen, kann Schimmel durch die Atemwege innere Organe angreifen und lebensgefährlich werden.

H

Heizen

Gerade im Winter ist das richtige Heizverhalten in Verbindung mit einer korrekten Lüftung wichtig um Schimmelbefall vorzubeugen. Wie Sie am besten Heizen um Schimmel zu vermeiden können und dabei trotzdem die Heizkosten nicht in die Höhe treiben, erklären wir Ihnen hier.

Hygrometer

Mit einem Hygrometer können Sie die Luftfeuchtigkeit messen. Ein hoher Wert ist in Innenräumen oft ein Hinweis auf ein erhöhtes Schimmelrisiko. Optimal um Schimmelbefall vorzubeugen und dennoch ein gesundes Raumklima zu haben, ist eine Luftfeuchtigkeit von 55 % - 60 % in Kombination mit einer Raumtemperatur von ca. 21 Grad. Ein erhöhtes Risiko für Schimmelpilzwachstum besteht bei einer relativen Luftfeuchte von 70 % - 80 %.

I

Imprägnierung

Imprägnierung ist eine Behandlung mit nichtfilmbildenden, flüssigen Stoffen. Sie zieht in die Poren des Materials ein, verschließt diese aber nicht vollständig. Dabei bleibt die Oberfläche dennoch diffusionsoffen – also wasserdampfdurchlässig und atmungsaktiv.

Innendämmung

Auch bei neuen Innendämmungen ist Vorsicht geboten. Diese halten zwar die Wärme im Inneren fest, aber auch von der Innenseite der Außenwand fern. Diese wird dadurch kälter.
Eine Innendämmung ist immer die zweite Wahl, wenn eine Außendämmung nicht möglich sein sollte. Bei Innendämmungen besteht auch die Gefahr von Wärmebrücken an Decken und Wandanschlüssen. Das erhöht das Risiko von Tauwasserbildung und damit Feuchteschäden und Schimmel.

J

Jahreszeit

In verschiedenen Jahreszeiten, muss mit dem Schimmelrisiko ganz unterschiedlich umgegangen werden. Während Sie z.B. im Sommer schon während des Duschens den Wasserdampf durch ein geöffnetes Fenster abziehen lassen können, ist dieses im Winter durch eine anschließende Lüftung angenehmer. Vor allem der Keller wird im Sommer anders vor Schimmel geschützt als im Winter. Ist es im Sommer sinnvoller die Kellerfenster geschlossen zu halten, um die Räume vor der feuchten Außenluft zu schützen, ist im Winter eine Dauerlüftung die beste Lösung. Im Frühjahr und Sommer wird auch der Schimmel im Inneren weniger zum Problem, als vielmehr der Grünbelag rund ums Haus.

Jalousie

siehe Rollladen.

K

Kosten

Eine Schimmelbeseitigung durch Profis ist meist eine teure Angelegenheit. Auch ist vorab eine pauschale Aussage über die Kosten schwer möglich, da diese sehr stark von der Schimmelart, der befallenen Fläche und den Ursachen abhängt. Deshalb sollten Sie versuchen, Schimmel schon in einem frühen Stadium zu bekämpfen oder direkt zu vermeiden. Sie müssen es aber nicht soweit kommen lassen. Wie Sie Schimmel richtig bekämpfen bzw. vorbeugen erfahren Sie hier.

Küche

Ähnlich wie das Bad ist die Küche ein Raum, in dem eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht. Mit der richtigen Belüftung, (teilweise schon während des Kochens) können Sie Schimmel vorbeugen. Dennoch gibt es Stellen wie Fugen oder die Dunstabzugshaube, wo sich Schimmel gerne festsetzt. Da dieser Raum üblicherweise schnell wieder einsatzbereit sein soll und dort auch Speisen verzehrt werden, eignet sich hier für die Beseitigung optimal ein Schimmelentferner ohne Chlor. Dieser entfernt auch zuverlässig den Schimmel unter der Spüle und hinter den Schränken.

L

Luftentfeuchter

Die richtige Luftfeuchtigkeit in der Wohnung ist eine wichtige Maßnahme gegen Schimmel. Der MELLERUD Luftentfeuchter entzieht der Raumluft überschüssige Feuchtigkeit und verbessert so zusätzlich das Raumklima.

Lüftung

Die richtige Lüftung ist nicht nur für ein angenehmes Klima in der Wohnung oder dem Haus notwendig, sondern auch um Schimmelbefall zu vermeiden. Dabei gilt, dass ein Luftaustausch mit einem geöffneten Fenster für 10 Minuten besser gegen Schimmel wirkt, als ein Fenster über Stunden zu kippen. Auch aus energetischen Gründen ist eine Stoßlüftung sinnvoller, da der Raum nicht völlig auskühlt. Mehr Informationen zur richtigen Lüftung finden Sie hier

M

Mietminderung

Schimmel kann ein Grund zur Mietminderung sein. Die Mietminderung kann von 5 % - 90 % reichen – je nachdem wie ausgeprägt der Schimmelbefall ist. Die Minderung richtet sich immer nach den Umständen des Einzelfalls. Generell sollten Sie vor der Mietminderung und beim Auftauchen von Schimmel direkt mit Ihrem Vermieter reden. Wie stark Sie die Miete mindern können und welche „Voraussetzungen“ Sie dafür erfüllen müssen, können Sie beim Mieterschutzbund erfragen. Sollte der Schimmel allerdings nicht von baulichen Schäden, sondern von Ihrem „Mietverhalten“ herrühren, kann eine Mietminderung ausgeschlossen werden. Denn Ihnen obliegt als Vermieter eine Obhutspflicht. Danach müssen Sie sich so verhalten, dass Feuchtigkeitsschäden möglichst vermieden werden. Gegebenenfalls kann Ihr Vermieter Sie auch für die Schäden haftbar machen. Deshalb ist ein direktes Gespräch mit dem Vermieter immer die erste und beste Wahl.

Möbel

Die Möbel in Ihrer Wohnung spielen eine große Rolle wenn es um Schimmelentstehung geht. Hier können Sie schon bei der Einrichtung darauf achten, Schimmel keine guten Bedingungen zu bereiten. Generell sollten größere Möbelstücke nicht zu nah an den Wänden stehen, so dass die Luft dahinter zirkulieren kann und sich so selbst erneuert. Dabei gilt eine einfache Faustregel. Stellen Sie Möbel immer mindestens 15 cm von Außen- und 5 cm von Innenwänden auf.

N

Neue Wohnung

Sind Sie gerade in eine neue Wohnung gezogen oder haben vor in eine neue Wohnung zu ziehen? Dann sollten Sie auch darauf achten, dass in der neuen Wohnung keine potentiellen Schimmelquellen vorhanden sind. Worauf Sie genau achten müssen, erklären wir Ihnen hier.

Nicht sichtbarer Befall

Manchmal vermutet man Schimmel in der Wohnung aufgrund von muffigem Geruch oder körperlichen Symptomen – kann ihn aber nicht lokalisieren. Für eine erste kostengünstige und schnelle Überprüfung empfehlen wir Ihnen unseren Schimmelpilz Test. Falls Sie zu 100 % sicher gehen möchten, sollten Sie einen Schimmelgutachter zu Rate ziehen.

O

Oberflächenbefall

Ist der Schimmel auf der Oberfläche im Bad zu sehen, können Sie den MELLERUD Schimmel Vernichter im sanitären Bereich nutzen, um den Schimmel zu bekämpfen. Für Oberflächen im Wohnbereich empfehlen wir den MELLERUD Schimmel Entferner.

Oberflächenschutz

Um Schimmelbefall an stark gefährdeten Stellen wie z.B. Fensterlaibungen oder hinter Schränken an Außenwänden vorzubeugen, hilft der MELLERUD Schimmel Schutz. Dieser dient der Vorbeugung und sollte daher erst eingesetzt werden, wenn der Schimmel auf der Oberfläche vollständig entfernt worden ist.

P

Paneele

Auch beim Einsatz von Paneelen sollten Sie eine ausreichende Belüftung gewährleisten. Sind die Paneele so angebracht, dass kein Luftaustausch stattfinden kann, kann sich an der dahinterliegenden Fläche leicht Schimmel bilden.

Putz

Tritt Schimmel auf einer verputzten Wand auf, muss dieser vor einem neuen Anstrich entfernt und auch die Ursachen unbedingt beseitigt werden. Um einen erneuten Befall vorzubeugen, empfehlen wir der Wandfarbe bzw. dem Anmachwasser für Putz MELLERUD Anti Schimmel Zusatz beizumischen.

Q

Quelle

Selbst die besten Schimmelentferner sind auf Dauer keine Lösung, wenn die Schimmelquelle nicht beseitigt worden ist. Falls Sie diese nicht eindeutig ausfindig machen können, kann unser Schimmelpilz Test bei der Lokalisierung helfen.

Querlüftung

Ist der Fachbegriff für das, was die meisten Menschen unter dem Begriff Durchzug kennen. Dabei werden im Gegensatz zur Stoßlüftung gegenüberliegende Fenster geöffnet und so ein Durchzug erreicht. Die Querlüftung benötigt weniger Zeit für einen Luftaustausch als die Stoßlüftung und man erhält meist schon nach 5 Minuten einen kompletten Luftaustausch.

R

Renovierung

Im Rahmen der Renovierung können Sie Schimmel schon zu Beginn bekämpfen und vorbeugende Maßnahmen ergreifen z.B. mit dem MELLERUD Anti Schimmel Zusatz beim Tapezieren oder Streichen für Kleister oder Farbe. 

Risiken

Um das Risiko von Schimmelbefall schon im Vorhinein zu minimieren, können Sie verschiedene Maßnahmen ergreifen. Diese reichen von der Verwendung des MELLERUD Anti Schimmel Zusatzes für die Wandfarbe, über die richtige Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit, bis hin zum richtigen Abstand Ihrer Möbel von der Wand. Wie Sie Schimmel am besten vorbeugen, erfahren Sie hier.

Rolladen

Am ungedämmten Rollladenkasten können Wärmebrücken entstehen. Wenn er dazu noch undicht ist, kommt zum Kondenswasser auch noch die von außen eindringende Feuchtigkeit dazu. Bei ständig feucht eingerollten Rollladen oder Außenjalousien besteht die Gefahr von mikrobiologischem Befall (Schimmel, Bakterien, Algen).

S

Schimmelbildung

Eine Schimmelbildung kann viele Gründe haben. Er kann von baulichen Schäden und schlecht isolierten Fenstern herrühren, aber auch von den Hausbewohnern durch falsches Lüften oder Wäschetrocknen hervorgerufen werden. Meist treten Schimmelpilze gemeinsam mit Bakterien auf. Wie sie diesen vorbeugen können, erfahren Sie hier.

Schwarzschimmel

Schwarzschimmel ist der umgangssprachliche Sammelbegriff  für Schimmelpilzspezies, deren Farbe dunkelgrau bis schwarz ist. Schimmelpilze/Bakterien können aber je nach Art, Wachstumsstadium oder Nährstoffangebot sehr viele Farben haben – von weiß, gelb, rot, grün, violett, grau bis schwarz.

Stockflecken

Stockflecken ist die verbreitete umgangssprachliche Bezeichnung für punktuellen Schimmelpilz- oder Bakterienbefall. Häufig wird der Begriff bei Textilien verwendet. Hier treten „Stockflecken“ häufig auf, wenn die Kleidung feucht verpackt wurde, z.B. Sonnenschirme, Cabrioverdecke, Zelte, Sportkleidung, Markisen. Stockflecken zeigen eine sichtbare Materialbeeinträchtigung durch Mikroorganismen und sind nicht mehr wegzuwaschen. 

Spaltlüftung

Bei der Spaltlüftung wird das Fenster nicht ganz geöffnet also z.B. nur gekippt. Diese Art der Lüftung ist zwar besser als keine Lüftung, aber für die Schimmelvorbeugung wesentlich weniger geeignet als die Quer- oder Stoßlüftung. Da die Spaltöffnung im Regelfall länger erfolgt, ist sie auch energetisch im Nachteil, da bei ihr der Raum auskühlt und dieser aufwändig wieder aufgeheizt werden muss.

T

Tapete

Oft sind die Hausaußenwände die Ursache für Schimmel auf der Tapete. Diese sind kühler als Innenwände und bieten in Verbindung mit der warmen und feuchten Luft im Inneren die besten Voraussetzungen für Schimmel. Da der Schimmel oft nicht nur die Tapete befällt, sondern sich auch auf dem Putz ausbreitet, muss die Tapete in den meisten Fällen großflächig entfernt werden. Sollte ein großer Teil der Wand von Schimmel befallen sein, sollten Sie eine Fachfirma zu Rate ziehen.

Textilien

Wenn Schimmel über längere Zeit einen Kleiderschrank befallen hat, breitet er sich nicht selten auch auf die Kleidung im Inneren aus. Ob diese noch zu retten ist, hängt von dem Befall ab. Ist der Schimmel nur oberflächlich, kann die Kleidung nach dem Waschgang eventuell wieder getragen werden. Hat der Schimmel sich hingegen in der Kleidung festgesetzt, kann er zwar manchmal äußerlich vom Schimmel befreit werden – dennoch machen Verfärbung und ein nicht zu entfernender Geruch die Kleidungsstücke untragbar.

U

Überstreichen

Wenn Sie eine Stelle mit Schimmelbefall entdecken, sollten Sie diese in keinem Fall einfach überstreichen. Bevor Sie den Schimmel nicht vollständig entfernt und auch die Ursache in den Griff bekommen haben, macht ein neuer Anstrich keinen Sinn. Ist der Schimmel hingegen nachhaltig entfernt worden, können Sie danach der Wandfarbe den MELLERUD Anti Schimmel Zusatz zufügen, um Schimmel effektiv vorzubeugen. 

Untersuchungsmethoden

Fachfirmen zur Schimmelsanierung verfügen meist über ein breites Netzwerk von Gutachtern und Baubiologen um das Risiko einzuschätzen und den Schimmel zu untersuchen. Diese können nach einer gründlichen Anamnese (Befragung und Gebäudeinspektion) Feuchtemessungen, mikrobiologische Untersuchungen und Analysen vornehmen. Wenn Sie zunächst Zuhause überprüfen möchten, ob sich Schimmel bei Ihnen ausgebreitet hat, können Sie mit dem MELLERUD Schimmelpilz Test erste Untersuchungen starten. Das ersetzt aber bei größerem Befall auf keinen Fall die Hilfe durch den Profi.

V

Verfallsdatum

Damit Ihr Produkt zur Schimmelbeseitigung und -vorbeugung auch effektiv arbeiten kann, sollten Sie genau auf das Verfallsdatum auf der Verpackung achten. Ist dieses überschritten, kann die Wirkung der Produkte nicht mehr gewährleistet werden.  

Verdeckter/versteckter Befall

Neben dem sichtbaren Befall, gibt es auch Schimmel, der nicht auf den ersten Blick erkennbar ist. Er kann zum einen verdeckt/versteckt hinter Tapeten, Fußleisten, Schränken und Wand- oder Deckenverkleidungen wachsen. Er kann aber auch an offenen Stellen auftreten, ohne dass er aufgrund seiner Größe oder Farbe für Sie sichtbar ist. Hier hilft der Schimmelpilz Test um eine mikrobiologische Belastung in der Luft festzustellen.

Verwendung

Für verschiedene Anwendungsbereiche bieten wir Ihnen unterschiedliche Schimmelprodukte. Hier eine kurze Übersicht:


MELLERUD Schimmelpilz Text
Der Schimmelpilz Test nimmt Schimmelsporen aus der Umgebungsluft auf. Nach einer fünf tägigen Inkubationszeit können Sie die Kolonien auf der Testfläche zählen und mit Hilfe einer Richtwerttabelle auswerten. Wenn Sie eine genaue Analyse der Schimmelpilzgattung wünschen, können Sie den Test kostenpflichtig in einem mikrobiologischen Fachlabor analysieren lassen.

MELLERUD Schimmel Entferner
Der MELLERUD Schimmel Entferner arbeitet mit Aktivgel auf Sauerstoffbasis und entfernt Schimmel, Pilzansätze und Stockflecken. Er ist chlorfrei und geruchsneutral. Er eignet sich so hervorragend für Schlaf- und Kinderzimmer, sowie Küchen und Vorratskammern, da bei der Anwendung keine gefährlichen Dämpfe oder Zersetzungsprodukte entstehen.
MELLERUD Schimmel Vernichter
Der hochwirksame MELLERUD Schimmel Vernichter sorgt für die gründliche und langfristige Vernichtung von Schimmel, Pilzansätzen, Stockflecken und Bakterien im Bad oder Schwimmbad. Er ist chlorhaltig, bleichend, desinfizierend und lässt Schimmel keine Chance.

MELLERUD Schimmel Schutz

Der MELLERUD Schimmel Schutz schützt Tapeten, Putz, Beton, Ziegel, Kalksandstein, Gips, Naturstein und Holz nachhaltig vor Schimmelbefall. Er ist ideal für die Behandlung von Problemflächen in schimmelfreundlichen Umgebungen wie Keller, Sanitär, Küche und Sauna – oder hinter schlecht belüfteten Möbeln. Er ist geruchslos und kann auch in Kinderzimmern sowie Wohn- oder Schlafräumen bedenkenlos angewandt werden.

MELLERUD Anti Schimmel Zusatz
Der Zusatz kann in Spachtel- und Fugenmassen, Mörtel, Putz, Kleber und Tapetenkleister oder Farben eingerührt werden. Er wirkt langanhaltend gegen Schimmel-, Pilz- und Algenbildung und bietet besonders bei Wärmebrücken und Problembereichen mit ungünstigen Luft- und Feuchtigkeitsverhältnissen einen langanhaltenden Schutz. 


 

 

W

Winter

Die Winterzeit gilt auch als Schimmelzeit. Wenn es draußen kälter wird findet der Schimmel in den eigenen vier Wänden perfekte Bedingungen. Achten Sie deshalb gerade in der Jahreszeit auf Anzeichen für Schimmel und beugen Sie diesen mit ausreichender Lüftung und intelligentem Heizverhalten vor. Mehr dazu finden Sie hier.

Wirkungsdauer

Wenn Sie den Schimmel in Ihrer Wohnung entfernt haben, hängt die Langzeitwirkung stark davon ab, ob Sie auch die Ursachen beseitigt haben. Mit ein paar einfachen Maßnahmen wie der richtigen Lüftung, einem geeigneten Heizverhalten und einer korrekten Stellung der Möbel, können Sie sich so langfristig vor Schimmel schützen.

X
Y
Z

Zellulose

Materialien die Zellulose enthalten, sind der ideale Nährboden für das Wachstum von Schimmelpilzen. Zu diesen Materialien gehören u.a. Tapeten, Kleister, Spanplatten und Gipskartonplatten.

Zimmertemperatur

Die richtige Temperatur ist gerade in der Wintersaison wichtig. Wird es in Zimmern zu kalt, steigt das Schimmelrisiko. Achten Sie deshalb darauf, dass Zimmer trotz ausreichender Lüftung nicht auskühlen.