Stein Versiegelung

Ratgeber Fragen zu Mellerud-Produkten Stein Versiegelung
P. Moritz Dier
21.06.2013 10:14
Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Garageneinfahrt die mit großformatigen rauen Betonplatten gepflastert ist neigt zu Grünbelag

da sie an der Nordseite gelegen ist. Eine Behandlung mit Steinimprägnierung brachte nicht den gewünschten Erfolg. Flecken lassen sich gut entfernen aber in der kalten Jahreszeit bildet sich schnell Grünbelag. Könnte in diesem Fall Mellerud Stein Versiegelung weiter helfen?
21.06.2013 11:10
Sehr geehrter Herr Dier,

durch die geschlossene Versiegelungsschicht wird die Oberfläche etwas glatter und die Grünbeläge haben es noch schwerer sich festzusetzen.

Zum Produkt:
Durch den Auftrag der Versiegelung wird die Oberfläche schmutzabweisender und bildet eine seidenglänzende Schutzschicht, die die Farbe und Struktur der Oberfläche verstärkt. Die Stein-Versiegelung ist wasserfest und in hohem Maße UV-beständig. Sie verbindet sich mit dem Untergrund und ist so ein Langzeitschutz im Innen- und Außenbereich. Die Versiegelung hält ca. 2-3 Jahre und wird durch mechanische Beanspruchung des Untergrunds abgetragen. Berücksichtigen sollte man unbedingt, dass durch die geschlossene Schicht auf dem Stein, die Wasserdampfdurchlässigkeit stark herab gesetzt wird, im Gegensatz zur Imprägnierung.

Komplett verhindern wird die Versiegelung aber die Grünbelagsbildung nicht. Zudem kann die MELLERUD Stein Versiegelung erst aufgebracht werden, wenn die Schutzwirkung der Imprägnierung nachlässt. Die Imprägnierung hält etwa 3-4 Jahre. Man wird daher noch etwas warten müssen.

Wir hoffen Ihnen mit diesen Informationen weiter geholfen zu haben und verbleiben

mit freundlichen Grüßen
Ihr MELLERUD Service-Team
Gudrun Bretz
28.07.2014 23:58
Sehr geehrte Damen und Herren,
in einer unserer Mietwohnungen befinden sich im Flurbereich Solnhofer Platten, ca. 45 Jahre alt. Ich habe diesen Boden sorgfältig mit Mellerud Grundreiniger intensiv gereinigt und dann, wie auf dem Kanister der Steinversiegelung (die auch für Solnhofer Platten geeignet sein soll) beschrieben, die Flüssigkeit dünn mit dem Pinsel aufgetragen. Nun sieht der Boden wie schlecht gewischt aus.Was kann ich tun, damit die Platten wieder glatt aussehen und einen Seidenglanz bekommen?
Eine schnelle Antwort wäre sehr hilfreich. Vielen Dank im voraus!
Mit freundlichen Grüßen
Gudrun Bretz
29.07.2014 10:12
Sehr geehrte Frau Bretz,

die MELLERUD Stein Versiegelung ist nur für gut saugende Solnhofener Platten geeignet. Werden Wassertropfen in 1-3 Minuten komplett aufgesaugt, kann man problemlos mit der Stein Versiegelung arbeiten. Ist dies aber nicht der Fall, empfehlen wir statt der Versiegelung die MELLERUD Marmor und Naturstein Imprägnierung zu verwenden.

Wir vermuten, dass der Schleier dadurch entstanden ist, dass der Stein nicht saugfähig genug war und die Versiegelung nur auf der Oberfläche antrocknete. Möchte man nun diesen Schleier entfernen, muss die Versiegelungsschicht entfernt werden. Dies geht mit einem Abbeizer auf Lösemittelbasis.

Der Schleier kann auch durch Feuctigkeit im Stein oder eine Fussbodenheizung verursacht worden sein. Durch die Fussbodenheizung trocknet die Versiegelung zu schnell, was ein ungleichmäßiges Erscheinungsbild zur Folge hat.

Wir hoffen Ihnen mit diesen Informationen weiter geholfen zu haben und verbleiben

mit freundlichen Grüßen
Ihr MELLERUD Service-Team
Monika
24.09.2014 10:21
Hallo,

wir haben weiß-schwarz gesprenkelte Garten-Betonplatten.
Nachdem immer wieder Blätter rauffallen, die Kate mit nassen Füßen drüberspaziert, bleiben Flecken, die SEHR schwer entfernbar sind.

Die muss ich dann immer mit dem Steinreiniger entfernen und das ist sehr mühsam. Imprägnieren hilft nicht wirklich eetwas habe ich bei meiner Freundin gesehen - ist ie Steinverisegelung stärken, wirklich schmutzabweisend, d.h. wenn der Regen kommt, wird es runtergewaschen auch ohne fest zu schrubben?

Danke für die rasche Antwort, ist nämlich ein enormer Aufwand, wenn ich 30 m2 putze, dann versiegle und es nicht wrklich etwas bringt.
Liebe Grüße
24.09.2014 13:28
Hallo Monika,

die MELLERUD Stein Versiegelung legt sich im Gegensatz zu einer Imprägnierung als geschlossene Schicht über den Stein. Der behandelte Untergrund wird etwas glatter. Dadurch wird das Festsitzen von Schmutz zusätzlich erschwert. Wichtig ist, dass der Untergrund vor dem Auftrag der Versiegelung sauber und trocken ist. Auch darf der Untergrund nicht vorbehandelt sein mit z.B. einer Imprägnierung.

Wir hoffen Ihnen mit dieser Information weiter geholfen zu haben und verbleiben

mit freundlichen Grüßen
Ihr MELLERUD Service-Team
Hartwig Rohrmann
30.01.2015 09:01
Sehr Damen und Herren,
ich habe innen Fensterbänke aus poliertem Travertin, die ich bereits mit \" Marmor- und Granit- Imprägnierung\" der Firma Knauf behandelt habe. Nun möchte ich die Fensterbänke noch mit Ihrer \"Stein Versiegelung\" behandeln! Meine Frage wäre, ob das ratsam ist, oder ob ev. die Versiegelung nicht mehr richtig haftet und im schlimmsten Fall sogar abbättern würde!
Vielen Dank im Voraus
Hartwig Rohrmann
30.01.2015 10:13
Sehr geehrter Herr Rohrmann,

die MELLERUD Stein Versiegelung kann nicht auf imprägnierte Flächen aufgebracht werden. Die Versiegelung findet keine Haftung und blättert eventuell sogar ab. Möchte man den Glanzgrad der imprägnierten Travertin Fensterbank verbessern, empfehlen wir Ihnen stattdessen die MELLERUD Marmor Politur zu verwenden.

Wir hoffen Ihnen damit weiter geholfen zu haben und verbleiben

mit freundlichen Grüßen
Ihr MELLERUD Service-Team
Karin
22.03.2015 12:56
Guten Tag,
wir haben vor einigen Jahren auf unseren Gartenmauern und Gartenterrassen Travertin-Platten verlegen lassen. Diese sind wunderschön, werden aber über die Herbst/Winterzeit teilweise sehr unansehnlich durch Verfärbungen und Algenbelag.
Wir wollen diese Platten nun mit einem Hochdruckreiniger wieder reinigen und anschließend mit einem atmungsaktiven Pflegemittel schützen. Welches Produkt empfehlen Sie uns? Oder wäre es sogar besser, die Platten gleich zu versiegeln?
Außerdem haben wir, zum Travertin passend, cremefarbene Betonplatten in der Hofeinfahrt verlegt. Kann man diese auch vor zu schneller Verunreinigung imprägnieren oder versiegeln?

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und freundlichen Grüßen
Karin
23.03.2015 10:21
Hallo Karin,

wir empfehlen Ihnen die Travertinplatten zu imprägnieren. Die Imprägnierung schützt vor dem Eindringen von Fett, Öl, Wasser und Schmutz. Die Grünbelagsbildung wird zudem reduziert.

Für polierte und wenig saugende Travertinplatten empfehlen wir die MELLERUD Marmor und Naturstein Imprägnierung. Für offenporige, gut saugende Oberflächen empfehlen wir hingegen die MELLERUD Beton, Pflaster und Platten Imprägnierung. Diese können Sie auch für die cremefarbenen Betonplatten in der Hofeinfahrt verwenden.

Wir hoffen Ihnen damit weiter geholfen zu haben und verbleiben

mit freundlichen Grüßen
Ihr MELLERUD Service-Team
christianef
23.05.2015 11:32
Guten Tag,

wir haben ca. 100 qm Terasse mit Platten aus Betonstein oder Terazzo (wie manche meinen). Die Platten waren schon vor uns da. Nach der diesjährigen Grundreinigung mit dem Hochdruckreiniger kam recht viel Farbe zm Vorschein (helle, weiße Grundfläche mit lachsfarbenen bis braunen Steinchen). Daraufhin habe ich mit durchs Internet gearbeitet und mich für die Steinversiegelung entschienden. 2x 2,5l.
Gestern habe ich die Steine mit Hilfe einer kleinen Lackrolle versiegelt. Die Menge habe ich so gewählt, dass Feuchtigkeit zu sehen war. Bei einer Innenreinigung würde ich sagen \\\"Nebelfeucht\\\", also sichtbar aber nicht naß. Die Versiegelung ist dann gut eingezogen und war im Schattenbereich nach gut 10 Minuten fest.
Heute morgen habe ich geschaut. Ein leichter, ich würde mal sagen Seidenglanz ist zu sehen. Wenn ich nah ran gehe, dann sehe ich eine leicht rauhe Struktur im Stein, es ist also keine glatte Fläche entstanden.

Ich bin jedoch verunsichert, weil ich nicht einmal einen Kanister (2,5l) verbraucht habe. Soll/kann ich die Versiegelung wiederholen? Kann man zu wenig aufgetragen haben?

Viele Grüße
Christiane Frie
26.05.2015 07:20
Sehr geehrte Frau Frie,

problematischer ist es zu viel Produkt aufzutragen. Ein Überschuss an MELLERUD Stein Versiegelung führt zu Flecken und Schlieren. Teilweise platzt die Versiegelung ab. Bevor Sie also eine zweite Schicht auftragen, müssen Sie sicher gehen, dass diese vom Stein aufgenommen wird. Wir empfehlen die Wasseraufnahmefähig mit etwas Wasser zu testen. Wird ein Wassertropfen innerhalb von 2 - 3 Minuten aufgesaugt, so ist erfahrungsgemäß ein zweiter Auftrag möglich.

Wir hoffen Ihnen damit weiter geholfen zu haben und verbleiben

mit freundlichen Grüßen
Ihr MELLERUD Service-Team
Birgit
25.07.2015 03:43
Hallo,
habe gestern abend um 17.00Uhr die Mellerud Steinversiegelung auf unsere Steintreppe vor dem Haus aufgetragen, jetzt ist es nachts um 3.30Uhr und es regnet! Hatte nichts abgedeckt, da ich nicht mit Regen gerechnet hatte. Was passiert jetzt mit der Versiegelung? Muss ich sie nochmals auftragen oder ist gar mit Schlieren zu rechnen?
Vielen Dank und liebe Grüße,
Birgit
27.07.2015 10:07
Hallo Birgit,

nach etwa 10 Stunden Trocknungszeit, sollte der Regen die MELLERUD Stein Versiegelung nicht mehr anlösen können. Komplett ausgehärtet ist das Produkt aber erst nach 24 Stunden. Wir können daher leider nicht ausschließen, dass es zur Flecken oder Schlierenbildung kommt. Im ungünstigsten Fall muss die Versiegelung mit einem Farb oder Lackabbeizer entfernt werden.

Wir hoffen Ihnen mit dieser Information weiter geholfen zu haben und verbleiben

mit freundlichen Grüßen
Ihr MELLERUD Service-Team
Helmut Schumacher
28.07.2015 10:33
Sehr geehrte Damen und Herren, nach 25 Jahren ist eine Fläche von ca. 10 qm Classico-Betonsteinen durch den Regen an der Oberfläche angegriffen. In dieser Woche habe ich deswegen Ihre Stein-Versiegelung angewendet, um weitere Zerstörung zu verhindern. Dabei hatte ich somit auch die Oberfläche der ROMPOX-D 1-Fugen - mittlere Wasserdurchlässigkeit - mit gestrichen. Dadurch bleibt jetzt das Wasser lange auf den Fugen stehen und ich habe nur noch eine ganz geringe Wasserdurchlässigkeit. Ich befürchte, dass eine frühzeitige Vermosung der Fugen eintritt. Ihre Beton Pflaster- und Platten-Imprägnierung kannte ich nicht. Was empfehlen Sie mir?
28.07.2015 11:02
Sehr geehrter Herr Schumacher,

die MELLERUD Stein Versiegelung soll Wasser und Schmutz vom Eindringen in die Oberfläche abhalten. Das gehört zu den Eigenschaften einer Versiegelung. Bei einer Imprägnierung wäre dies nicht anders. Wenn die Oberfläche wasserdurchlässig bleiben soll, darf diese weder versiegelt noch imprägniert werden.

Sollten Sie die Stein Versiegelung entfernen wollen, empfehlen wir Ihnen hierzu einen Farb- und Lackabbeizer auf Lösemittel Basis zu verwenden. Ein entsprechendes Produkt bekommen Sie in jedem größeren Baumarkt.

Wir hoffen Ihnen damit weiter geholfen zu haben und verbleiben

mit freundlichen Grüßen
Ihr MELLERUD Service-Team
Tegernseer
15.02.2016 12:54
Liebes Mellerud Team,

ich habe in meiner Wohnung einen Terrakottaboden.
Früher war eine Wachsschicht auf dem Boden.
Dieser wurde nun entfernt.
Jetzt habe ich den Boden mit der Mellerud Stein Versiegelung Imprägniert.

Welches Mitte nutze jetzt zum einfachen Wischen ?

Viele Grüße
15.02.2016 14:04
Hallo Tegernseer,

wie empfehlen Ihnen in diesem Fall die Verwendung des MELLERUD Bodenfliesen Reiniger und Pflege. Dieses Produkt basiert auf natürlichen Seifen, welche den Untergrund pflegen, ohne jedoch eine Schicht zu erzeugen.

Wir hoffen, Ihnen mit unserer Antwort weitergeholfen zu haben und verbleiben

mit freundlichen Grüßen
Ihr MELLERUD Service-Team
Teigelmeister
06.03.2016 09:03
Ich habe in einem alten Gebäude von uns die Wände und Decken sandgestrahlt und würde ganz gerne wissen ob man die jetzt freiliegenden Ziegelsteine mit der Steinversiegelung versiegeln kann. Es handelt sich um ca 350 qm . Wieviel von der Versiegelung benötige ich denn wenn es gehen sollte . Mfg Dirk Teigelmeister
07.03.2016 13:34
Sehr geehrter Herr Tegelmeister,

vor allem bei Außenwänden, würden wir Ihnen von einer Behandlung mit der MELLERUD Stein Versiegelung abraten. Die Problematik ist, dass durch das Auftragen der Versiegelungsschicht, die Wasserdampfdurchlässigkeit der Wand stark reduziert wird.

Als Alternative würden wir Ihnen zum Einsatz der MELLERUD Mauer und Fassaden Imprägnierung raten. Diese macht die Oberfläche wasserabweisend, allerdings ohne das Erscheinungsbild des Materials zu verändern. 1 Liter des Produktes reicht je nach Saugfähigkeit des Untergrundes für ca. 10-20 qm.

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Informationen weitergeholfen zu haben und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ihr MELLERUD Service-Team
Christian
18.03.2016 22:23
Ich möchte dieses Jahr gerne meine Terrassenplatten versiegeln. Hierbei handelt es sich um Alta-Quarzit. Welches Produkt würde sich hier Ihrer Meinung nach am besten anbieten?

VG
21.03.2016 08:47
Hallo Christian,

da es sich bei Quarzit um ein sehr hartes und robustes Material handelt, empfehlen wir Ihnen eine Behandlung mit der MELLERUD Marmor und Naturstein Imprägnierung. Das Produkt schützt den Untergrund vor dem Eindringen von wässrigen und öligen Substanzen.

Einfach mit einer Schaumstoffrolle auf die trockene und saubere Oberfläche auftragen. Nach 24 h tritt die Wirksamkeit ein. 500 ml sollten für eine Fläche von ca. 15-20 qm reichen.

Wir hoffen, Ihnen mit unserer Antwort weitergeholfen zu haben und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ihr MELLERUD Service-MELLERUD
Danilo
03.04.2016 21:19
Hallo Serviceteam,

ich würde gern der Betonfussboden in meiner Garage mit Mellerud Versiegelung bearbeiten. Kann ich dies ohne Bedenken anwenden? Wie ist die Trockenzeit.
04.04.2016 14:32
Hallo Danilo,

wenn Sie den Betonboden vor Verschmutzungen schützen und Sie nicht unbedingt das Erscheinungsbild der Oberfläche verändern möchten, raten wir Ihnen zur Verwendung des MELLERUD Beton, Platten und Pflaster Imprägnierung. Diese hat den Vorteil, dass sie tief in die Poren des Gesteins eindringt, dort vernetzt und somit nicht durch mechanisch abgenutzt werden kann. Das Produkt benötigt nach dem Auftragen ca. 3-4 h zum Trocknen. Nach 24 Stunden, ist die vollständige Wirksamkeit gegen ölige und wässrige Verschmutzungen eingetreten.

Wenn Sie die MELLERUD Stein Versiegelung verwenden möchten, benötigt diese ca. 2-3 h Trocknungszeit. Nach 24-48 h ist die Schicht vollständig ausgehärtet.

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Informationen weitergeholfen zu haben und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ihr MELLERUD Service-Team
Habedank
15.06.2016 15:57
Hallo,
ich habe schwarzen Granit im Duschbereich und haben die Fliesen imprägniert. Die Imprägnier Flüssigkeit habe ich mit der Rolle aufgetragen, wie beschrieben. Nach zwei Stunden habe ich mir die Fliesen angeschaut und einen Schock bekommen, alle Fliesen haben schlieren.
Wie bekomme ich die Schlieren wieder weg?

Grüße aus Bad bederkesa
Umbs Corine
29.07.2016 13:32
Hallo, Guten Tag, ich habe die Steinversiegelung auf neu gelegte Feinsteinzeug Fliesen gemacht. Der Boden ist seitdem nach dem Reinigen ganz schmierig. Und ich bekomme den Boden nicht sauber, man sieht nach dem Trocknen die Schuhabdrücke. Wie bekomme ich die Steinversiegelung wieder entfernt? lg und Danke C.Umbs
01.08.2016 07:16
Sehr geehrte Frau Umbs,

die MELLERUD Stein Versiegelung ist ausschließlich zum Auftrag auf saugfähige Untergründe geeignet. Auf dichtem Feinsteinzeug findet die aufgetragene Schicht keine Haftung und klebt deshalb. Zur Beseitigung empfehlen wir Ihnen die Anwendung eines lösungsmittehaltigen Abbeizers wie z.B. MELLERUD Graffiti und PU Schaum Entferner.

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Informationen weitergeholfen zu haben und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ihr MELLERUD Service-Team
Sven Pietsch
04.08.2016 18:33
Hallo,

wir haben eine Terrasse mit Schiefernatursteinen, die Fugen werden sehr schnell grün und die Platten sind auch schon sehr verblasst.
Kann ich ihre Versiegelung für die Auffrischung der Platten nutzen?
Und evtl. auch für die Fugen damit diese nicht so schnell grün werden?
05.08.2016 07:08
Sehr geehrter Herr Pietsch,
die MELLERUD Stein Versiegelung ist für den Außenbereich nur dann geeignet, wenn die Terrassensteine auf Estrich oder einen ähnlichen Untergrund verlegt sind, welcher verhindert, dass Feuchtigkeit aus dem Erdreich aufsteigt. Ist dies nicht der Fall, würde die aufsteigende Feuchtigkeit aufgrund der aufgetragenen Versiegelungsschicht nicht mehr verdampfen können.
Sollten Ihre Natursteinplatten auf Sand etc, verlegt wurden sein, empfehlen wir Ihnen die Anwendung des MELLERUD Klinker und Keramik Öl. Dieses frischt die Farben ebenfalls auf und schützt vor Verschmutzungen. Der Vorteil ist jedoch, dass die Wasserdampfdurchlässigkeit des Gesteins erhalten bleibt.
Wir hoffen, Ihnen mit diesen Informationen weitergeholfen zu haben und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ihr MELLERUD Service-Team
Andreas
07.08.2016 19:52
Hallo,
wir haben eine ca.50qm grosse Terasse mit gelben 5cm dicken Betonsteinen, die auf Split verlegt sind. Die Fuge ist mit wasserdurchlässigen sandfarbigen Pflasterfugenmörtel von Dansand verfugt. Wir würden sowohl die Betonsteine sowie auch die Fugen gerne vor Verschmutzung schützen. Ist es hierfür ratsam, diese mit Mellerud Beton, Pflaster und Platten Imprignierung zu nutzen ?

Mit freundlichen Grüssen
Andreas
08.08.2016 07:08
Hallo Andreas,

wenn die Betonsteine nicht bereits werkseitig geschützt sind, ist die MELLERUD Beton, Pflaster und Platten Imprägnierung optimal geeignet, um den Untergrund vor dem Eindringen von wässrigen sowie öligen bzw. fettigen Verschmutzungen zu schützen.

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Informationen weitergeholfen zu haben und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ihr MELLERUD Service-Team
Udo Fräsdorf
11.08.2016 20:00
Ihre NachrichtHabe ölfecken auf meinem Plaster was raten Siemir zur Entfernung
12.08.2016 10:20
Sehr geehrter Herr Fräsdorf,

bei Ölflecken auf Pflaster empfehlen wir Ihnen den MELLERUD Ölflecken Entferner. Diese beseitigt zuverlässig Öl auch aus tieferen Gesteinsschichten.

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Informationen weitergeholfen zu haben und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ihr MELLERUD Service-Team
Erich Bendek
27.08.2016 18:01
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich hab einen kleinen Schaden an meiner Außentreppe (ca. 10 x 10 cm, Treppe ist vermutlich Estrich-Betron (Terrazzo ?) in Form eines Ausbruchs.
Das Loch habe ich inzwischen mit Estrich aus schwarzem Sand, gelbem Sand, schwarzem Eisenoxid-Pulver geschlossen und abgeschliffen. Der Reparaturestrich ist in trockenem Zustand der Treppenfarbe angepasst. Im Nasszustand wirkt die geflickte Stelle heller als die Umgebung.
Wird die Imprägnierung/Versiegelung mit einem Ihrer Produkte wasserabweisend sein und damit ein Aufhellen der Reparaturstelle verhindert?

Ich danke im Voraus für Ihre Antwort.

Erich Bendel, Andernach
29.08.2016 13:20
Sehr geehrter Herr Bendel,
wir empfehlen Ihnen eine Behandlung mit MELLERUD Marmor und Naturstein Imprägnierung. Da Sie sich so viel Mühe gegeben haben, dass Aussehen der Treppe zu vereinheitlichen, sollten Sie keine Versiegelung nehmen, da ein unterschiedliches Aufnahmevermögen des alten und neuen Treppenmaterials zu Farbveränderungen führen kann. Mit der Imprägnierung wird die Treppe wasser- und schmutzabweisend ausgestattet, ohne das Aussehen des Steines zu verändern.

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Informationen weitergeholfen zu haben und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ihr MELLERUD Service-Team
Antwort schreiben

Sicherheitsfrage

Bitte geben Sie die oben abgebildeten Zeichen ein.