Anti Schimmel Zusatz + Silikatfarbe/Mineralfarbe

Ratgeber Fragen zu Mellerud-Produkten Anti Schimmel Zusatz
Rudi Ratlos
18.06.2011 01:09
Kann ich den Anti Schimmel Zusatz auch bei Silikatfarbe/Mineralfarbe anwenden oder geht dabei die Diffusionsfähigkeit sowie Eigenschaften der Farbe verloren bzw. macht es überhaupt ein Sinn bei der Verwendung dieser Farbe den Anti Schimmel Zusatz mit zu verarbeiten?
20.06.2011 08:51
Sehr geehrter Herr Ratlos,

der Einsatz des MELLERUD Anti Schimmel Zusatz bietet einen zuverlässigen Schutz vor Schimmelbildung. Sie können den MELLERUD Anti Schimmel Zusatz allen wasserlöslichen Farben beimischen. Die Diffusionsfähigkeit wird nicht beeinträchtigt.

Wir hoffen Ihnen mit diesen Informationen weiter geholfen zu haben und verbleiben

mit freundlichen Grüßen
Ihr MELLERUD Service-Team
T. Pütz
06.10.2015 22:52
Sehr geehrte Damen und Herren.
Ich habe das Schlafzimmer neu renoviert nach einen Schimmelbefall. Rauhfaser an der Wand geklebt und anschließend gestrichen. In der Farbe ist Anti Schimmel Zusatz von Ihnen beigemischt.
Muss aber jedoch feststellen dass ich darauf reagiere auf die Augen. Immer wenn ich das Zimmer betrete hab ich leicht rote Augen.
Kann man bedenkenlos mit normaler Farbe überstreichen oder muss die Tapete wieder runter und neu tapeziert werden?
Für Ihre Hilfe wäre ich dankbar.
07.10.2015 10:19
Sehr geehrter Herr Pütz,

die Frage ist, wodurch wird die allergische Reaktion ausgelöst?

Der MELLERUD Anti-Schimmel Zusatz enthält ausschließlich Bestandteile mit einem hohen Dampfdruck, so dass diese nicht ausdampfen können. Der enthaltene Wirkstoff wirkt ausschließlich bei direktem Hautkontakt sensibilisierend.

Unserer Meinung nach, könnte daher auch ein Inhaltsstoff der Wandfarbe, der Auslöser der allergischen Reaktion sein.

Da das Depot der ausdampfenden Substanz endlich ist, empfehlen wir Ihnen eventuell mit weiteren Renovierungsmaßnahmen noch zu warten. Wichtig ist, die Räumlichkeiten mindestens 1x täglich gründlich bei weit geöffnetem Fenstern für 15 min durchzulüften. Des Weiteren lässt sich sich der Ausdampfprozeß der flüchtigen Substanz durch Einwirkung von Wärme möglicherweise beschleunigen, so dass Ihre Beschwerden nach einigen Tagen abklingen.

Sollte dies nicht der Fall sein, empfehlen wir die Ursache für Ihre Beschwerden durch einen Fachmann abklären lassen.

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Informationen weitergeholfen zu haben und verbleiben

mit freundlichen Grüßen
Ihr MELLERUD Service-Team
Antwort schreiben

Sicherheitsfrage

Bitte geben Sie die oben abgebildeten Zeichen ein.